Neue Finanzmittel und frisches Kapital

Der Erwerb eines Unternehmens löst i.d.R. einen erheblichen Finanzierungs- und Kapitalbedarf bei den potenziellen Käufern bzw. Nachfolgern aus. Gleiches gilt beim Austritt eines Altgesellschafters, den i.d.R. das Unternehmen finanzieren muss. Die Deckung kann durch Bereitstellung von Eigen-, Mezzanin- und Fremdkapital, Verkäuferdarlehen oder einer Mischung davon erfolgen. Hierzu haben wir belastbare Kontakte zu Finanzinstituten wie Banken und Förderbanken. Aber auch Debt Funds spielen hier wegen ihrer meist größeren Flexibilität gegenüber traditionellen Banken eine immer größer werdende Rolle.

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen der Unternehmensfinanzierung, die rund um den Zugang zu und zur Aufnahme von Kapitalressourcen im Lebenszyklus Ihres Unternehmens aufkommen, auch außerhalb von Unternehmensverkäufen und -käufen.

Nach oben scrollen